Pflegetheoretische Grundsätze

Pflegemodell - Im Haus der Elemente wird eine Kombination der Pflegemodelle von Hildegard Peplau und Monika Krohwinkel verwendet

Bedeutung der Pflegemodelle in der Pflege

Pflegemodelle beinhalten, wie die Pflege ausgeführt wird, welche Wirkung sie hat, wann sie ausgeführt wird und welche Bedeutung die Pflege hat. Pflegemodelle liefern damit Hilfestellung und Rahmen bei der notwendigen Weiterentwicklung der Pflege im Sinne einer Professionalisierung.

Unser Ansatz in der Verbindung der beiden Pflegemodelle

Möglichkeiten, das Pflegemodell von Hildegard Peplau und das konzeptionelle Modell nach Krohwinkel zu verbinden

  • Die Professionalität der Pflegekraft zeichnet sich dadurch aus, dass sie dem "unbekannten" Patienten ohne Vorurteile oder sonstige Vorbehaltebegegnet. Wertschätzung, emotionale Offenheit und ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit sind die Attribute, die Peplau dieser Rolle zuschreibt. Dies geht so mit der Aussage des ersten Entwurfes des Pflegeleitbildes einher.
  • Wie bei Frau Krohwinkel steht auch bei Frau Peplau die Kommunikation zwischen Bewohner und Pflegekraft und somit das Vertrauen im Mittelpunkt
  • Eine Gemeinsamkeit dieser Modelle besteht auch in dem Punkt der Beziehung zwischen Bewohner und Pflegekraft. Beide sehen diese Beziehung als ein Bündnis, in dem Bewohner und Pflegekraft gemeinsam den Genesungs- bzw. Pflegeplan bestimmen und für die Realisierung und Zielerreichung verantwortlich sind
  • Laut Hildegard Peplau ist die Anleitung eine wichtige pädagogische Aufgabe. Dies entspricht auch der ressourcenorientierten und aktivierenden Pflege nach Krohwinkel
  • In dem Modell von Peplau als auch in dem Modell von Krohwinkel wird die Bezugspflege als Basis der vertrauensvollen Beziehung gesehen
  • Da Frau Peplau als Ziel hat, den Patienten zu befähigen, seine Situation zu reflektieren und Schlussfolgerungen zu ziehen um somit Bewältigungsstrategien für den Alltag zu entwickeln, kann dies in das konzeptionelle Modell nach Krohwinkel in die AEDL?1 Kommunizieren können, AEDL-13 mit existenziellen Erfahrungen des Lebens umgehen können; Umgang mit Tod, AEDL?11 Für Sicherheit sorgen können, AEDL?12 Soziale Bereiche des Lebens sichern können, auch in die AEDL?9 kann das Modell nach Peplau integriert werden
  • Die von Frau Peplau genannten Phasen des Beziehungsprozesses lassen Gemeinsamkeiten mit den Phasen des Pflegeprozesses und damit zu dem Modell von Frau Krohwinkel zu.